Donnerstag, 8. Februar 2018

Der Titelkampf bleibt spannend

Dieses Foto des Tabellenersten SV Rambach I und des Tabellenzweiten SV Gehau entstand beim Wettkampf in Gehau.

3. Nutellapokalschießen


Erfolgreiches Jahr 2017

Am 3.Februar 2018 fand die Jahreshauptversammlung des Rambacher Schützenvereins statt. Neben vielen Titeln bei Meisterschaften, die durch Sportleiterin Kathrin Altewischer vorgetragen wurden, rückte im vergangenen Jahr auch die Kameradschaft wieder mehr in den Fokus des Vereins. Nach dem im Jahr 2016 eingeführten Nutellapokal und dessen zweiter Auflage gab es ebenso ein schönes Grillfest mit frisch gezapftem Bier, welches von unseren Schützen bei einem Pokalschießen gewonnen wurde.

3 Mitglieder des Vereins konnten für ihre langjährige Mitgliedschaft von 40 Jahren geehrt werden. Neben den beiden anwesenden Mitgliedern Hildegard Sennhenn und Arno Mäurer gab es ebenfalls eine Ehrung für Jens Weber, der trotz des weit entfernten Wohnsitzes dem Verein immer noch die Treue hält.

Der Schützenverein Rambach freut sich im Jahr 2018 auf ebenfalls viele Erfolge und wünscht Allen ein glückliches Jahr, immer Gut Schuss und bei den geplanten Veranstaltungen viele Gäste.

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ergebnisse und Tabellen ganz aktuell



Ab sofort können alle Ergebnisse im neuen Schützenbezirk 13 online eingesehen werden:

1.Durchgang der neuen Wettkampfsaison beendet



Mit starken 1529 Ringen startete die Erste in die neue Saison und gewann gegen die Gäste aus Berneburg mit 1529:1493 Ringen bzw. 5:0 Punkten. Jan Pöpperl stellte mit 394 Ringen eine persönliche Bestleistung auf; Kirsten Franke stellte ihre mit 388 Ringen ein. Somit geht man in den nächsten Wettkampf als Tabellenerster.
Ebenfalls mit einem Heimkampf startete die Zweite in die neue Saison. Gegen Wanfried wurden 1079:1030 Ringe geschossen und somit gab es den nächsten Sieg für die Rambacher Schützen.
Jeweils Niederlagen mussten die Auflagemannschaft und die Pistolenmannschaft einstecken. Trotz einer guten Leistung der Auflageschützen mit 882 Ringen verloren sie gegen Edelweiß Jestädt, die 890 Ringe erzielten.
Mit viel Luft nach oben ging der erste Durchgang der Luftpistolenschützen zu Ende. Gegen die Mannschaft Edelweiß Jestädt 3 verlor man mit 948:1004 Ringen.

Jan Pöpperl